Verein im Verband Deutscher Sporttaucher
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Aktuelles

Schnorchies gehen nach Corona wieder ihrem Hobby n

Für einige Monate hat das Coronavirus die Aktivitäten der Inklusionsgruppe die Schnorchies von der Tauchsport Gemeinschaft Lingen e.V. unmöglich gemacht. Am 29. August haben jetzt aber die Ausbilder unter Beachtung der Hygieneregeln des Landes langsam wieder mit dem Sport begonnen. Als erstes startete die Bootabteilung der Inklusionsgruppe in Listrup mit dem Fahrtraining auf den kleinen Schlauchbooten. Unter Aufsicht von Heinz Otten und Horst Busse galt es langsam Fahr- und Anlegemanöver zu trainieren. Neben jeden jugendlichen Fahrer saß ein Ausbilder der die Kinder unterstützte und die Aufsicht an Bord gewährleistete. Nach dem Training gab es dann Würstchen vom Grill mit Kartoffelsalat. Schließlich macht ein Tag auf dem Wasser hungrig.

Einig waren sich Ausbilder und Teilnehmer, dass die Aus- und Weiterbildung nach dem gelungenen Auftakt jetzt weitergeführt werden soll.

Die Tauchsport Gemeinschaft Lingen e.V. hat mit der inklusionsgruppe Schnorcheln und Schwimmen und der Gruppe Bootfahren zwei Angebote im Programm die sich an Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene richtet, die Spaß am Wassersport haben. Für Jugendliche ab 6 Jahren besteht die Möglichkeit sich hier nach Herzenslust im Wassersport zu engagieren. Aber auch Erwachsene haben hier die Möglichkeit Schwimm- und Schnorchel Brevets bis hin zu Bootführer Nachweise zu erhalten. Infos zum Wassersport in der TGL finden Interessierte unter www.tg-lingen.de . Oder man kommt einfach am Sonntagvormittag von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Tauchausbildungszentrum des Vereins im Emspark Auenwald in unmittelbarer Nähe des Speichersees und lässt sich dort zum Thema Aktivitäten im Wassersport beraten.

Aktionstag Umwelt säubern

Auf Einladung des Fischereivereins Lingen reinigten Mitglieder der Tauchsport Gemeinschaft Lingen zusammen mit den Mitglieder des Fischereivereins Lingen den Biener See im Lingener Ortsteil Biene.

Leben und Tauchen wie Gott in Frankreic

Mehr als 20 Taucher des Tauchsport-Gemeinschaft Lingen e.V. trainierten in Südfrankreich

22 Taucher der Tauchsport-Gemeinschaft Lingen e.V. sind 14 Tage lang (Herbstferien) an die Côte d´Azur ins Trainingslager gefahren. Auf dem Programm standen Tauchgänge in verschiedenen Leistungskategorien wie z.B. Wracktauchen, Strömungstauchen und dekompressionstoppflichtige Tauchgänge. Insbesondere Letztere lassen sich in Südfrankreich besonders gut trainieren, da die zahlreichen, zu betauchenden Wracks oftmals in einer Tiefe liegen, die an die Grenzen des Sporttauchens gehen. Die beiden Frachter „Grec“ und „Donator“ stehen in jedem Tauchführer und sind nur einige Beispiele hierfür.

Durch die Unterstützung der „European Diving School“ konnten die beiden Tauchlehrer, Michael Konst und Jörg Saalfeld, eine perfekte Organisation mit einem hochstandardisierten Sicherheitsrahmen gewährleisten. Der Basis-Besitzer, Alex Vogel, wanderte vor ca. 25 Jahren nach Frankreich aus und gründete die Tauchschule an drei Standorten. Der ehemalige Amateur-Box-Weltmeister im Mittelgewicht stellt höchste Ansprüche an sich, seine Mitarbeiter und letztendlich auch die Tauchlehrer und deren Taucher. „Du muss die Komfort-Zone verlassen, um dich zu verbessern!“ spornt er alle Beteiligten an. Der frühere Leistungssportler weiß genau wovon er spricht…

Selbstverständlich gab es auch „Wohlfühltauchgänge“ an den wunderschön mit Gorgonien und anderen Korallen bewachsenen Riffen und Wracks. Barrakuda-Schwärme zogen durch und Muränen konnten beobachtet werden. Kapitale Zackenbarsche patrouillierten durch ihre Reviere. Der Artenreichtum ist hier besonders hoch, was nicht zuletzt daran liegt, dass in den vergangenen Jahrzehnten etliche Naturschutzgebiete errichtet wurden. Auch für einige Tauchanfänger aus den diesjährigen Tauchkursen in Rheine waren die Tauchgänge eine hervorragende Bereicherung.

Die französische Küche ist ein Hochgenuss für alle. Jeder Abend klang mit einem köstlichen Abendessen aus, welches Dank der noch üppigen Temperaturen im Freien eingenommen werden konnte. Anschließend saßen alle immer noch gemütlich auf der Terrasse beisammen und fachsimpelten bei einem Kaltgetränk. Viele Taucher waren auch mit Familie angereist, die die letzten Sonnenstrahlen des Jahres genossen haben. Einfach unvergesslich!

Kontakt@tg-lingen.de